Das Problem, die zur Familie gehörenden Katzen in der Urlaubszeit in "guten Händen" und geeigneter Umgebung zu wissen, stellte sich für uns in jedem Jahr neu.

In den uns zur Verfügung stehenden Tierpensionen fanden die Bedürfnisse der Katzen kaum Berücksichtigung. Die Lösung war immer unbefriedigend, da wir völlig andere Ansprüche an eine Urlaubsunterbringung für unsere Katzen hatten.

Uns bekannte Katzenhalter standen vor dem gleichen Problem.

In den Jahren 1987 / 1988 haben wir mit viel Elan und Enthusiasmus begonnen, den Bau einer Katzenpension zu planen. In diese Überlegungen flossen unsere Vorstellungen von einer Urlaubsunterbringung für Katzen.

Zur Umsetzung unserer Pläne haben wir Veterinäre und Architekten hinzugezogen; denn bei allem Enthusiasmus durfte natürlich die Professionalität nicht auf der Strecke bleiben. Auch das Ordnungsamt wurde in die Planung einbezogen.

Im Frühling 1989 war das Projekt realisiert und die ersten "Feriengäste" konnten bei uns einziehen.

Unsere Katzenpension befindet sich auf einem geräumigen Grundstück (in unmittelbarer Nähe des Wohnhauses) im Bochumer Norden.

Es gibt vier große Räume, in denen die Katzen in Gruppen zusammen leben. Jeder dieser Räume verfügt über einen sogen. "Freilauf" der überdacht, vergittert und jederzeit über eine "Katzentür" begehbar ist. Diese Möglichkeit wird von allen "Gästen" sehr geschätzt.

Wen diese Gruppenhaltung verwundert, dem sei gesagt, daß sich diese Form der Unterbringung hervorragend bewährt hat. Die Erfahrung hat gezeigt, daß unseren "Feriengästen" die Gesellschaft mit Artgenossen sehr gut tut. Da alle Katzen sich als "Gäste" fühlen, unterbleibt das in "heimischen Gefilden" übliche Revierverhalten und der damit verbundene Streit.

In besonderen Fällen ist jedoch auch eine Unterbringung im "Einzelzimmer" möglich.

Die Voraussetzungen für die Unterbringung Ihrer Katze in unserer Pension entnehmen Sie bitte unseren Geschäftsbedingungen.

 

25 Jahre Katzenpension-Bergmann...

In diesen 25 Jahren hat die Anzahl der Menschen, die mit einer Katze zusammenleben, stetig zugenommen.
Leider informieren sich die Katzenhalter im Rahmen ihrer Urlaubsplanung zu spät über die Voraussetzungen, die für eine Betreuung ihrer Katze in einer Pension erforderlich sind.

Es gibt auch immer mehr Menschen, die mit ihrer Katze alt geworden sind. Diese Katzen werden leider nicht mehr regelmäßig geimpft. Gesundheitliche Probleme dieser Katzenhalter machen nicht selten Krankenhausaufenthalte oder REHA-Maßnahmen erforderlich. Angehörige oder Pflegedienste stehen dann vor dem Problem, unter Zeitdruck eine Betreuung der Katze zu organisieren. Für diese Katzen bleibt oft nur das Tierheim, was sehr bedauerlich ist.

Seit 25 Jahren ein Klassiker sind die Katzenhalter, die mit Familienmitgliedern, Freunden oder Nachbarn eine Katzenbetreuung vereinbaren, die dann kurz vor Urlaubsantritt abgesagt wird. Der größte Teil dieser Katzen hat keinen gültigen Impfschutz. Was geschieht mit diesen Katzen?

Unsere Erfahrung zeigt, dass insbesondere bei Katzen aus reiner Wohnungshaltung die Schutzimpfungen (Katzenseuche und Katzenschnupfen) vernachlässigt werden. Daran hat sich im Laufe der vergangenen 25 Jahre wenig geändert.

Katzenschnupfen und Katzenseuche sind sehr schwerwiegende infektiöse Erkrankungen. Aus diesem Grund nehmen seriöse Katzen- oder Tierpensionen ausschließlich Katzen in Pflege, die nachweislich einen gültigen Impfschutz haben. Wenn Katzen nicht regelmäßig geimpft wurden, muss die letzte Impfung 6 Wochen vor Pensionsantritt erfolgt sein, was eine kurzfristig erforderliche Betreuung in einer Pension ausschließt.

Der Entschluss, "Katzenbesitzer" zu werden, ist eine weitreichende Entscheidung, denn die Lebenserwartung einer Katze liegt nicht selten bei 20 Jahren. Ausgaben für tierärztliche Behandlungen, Impfungen und Betreuung müssen unbedingt in eine solche Entscheidung einfliessen.

Ich kenne sehr viele Katzenhalter die ihre Katze während ihrer Abwesenheit gut betreut wissen wollen. Bei ihnen möchte ich mich dafür bedanken, dass sie uns Jahr für Jahr erneut ihr Vertrauen entgegenbringen.

 

 

Katzenpension Bergmann

Dieselstr. 19
44805 Bochum

Tel. 0234 / 85 12 96

Besuchen Sie uns

An jedem Freitag (ausser an Feiertagen) ist die Katzenpension in der Zeit von 17.00 - 19.00 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zur Beantwortung Ihrer Fragen stehen wir Ihnen auch telefonisch gerne zur Verfügung.

Download

Zum Seitenanfang